1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kaspersky giert nach der Weltherrschaft?

Dieses Thema im Forum "Rat und Hilfe IT" wurde erstellt von Weini, 20 März 2017 um 15:39 Uhr.

  1. Weini

    Weini Administrator Mitarbeiter

    Ganz was Neues. Wir kommen nach Wienb und erleben eine ganz nette Überraschung: Meine Liebste will im Firefox Ebay starten, natürlich Ihr "Mein eBay". Danach reißt plötzlich Kasperky die Herrschaft an sich und mach einen "sicheren Browser", justament den Internet Explorer, auf. Unpackbar.

    Bisherige Versuche, das anzudrehen, sind bislang fehlgeschlagen. Kaspersky, okay, aber auch die Kaspersky Protection ist allem Anschein nach abgedreht. Ich suche mal weiter...
     
  2. Weini

    Weini Administrator Mitarbeiter

    Mittlerweile habe ich zwar entdeckt, dass unter "Sicherer Zahlungsverkehr" eingetragen war, dass bei eBay der "Sichere Brwoser" gestartet werden soll. Wer das eingetragen hat? Ich nicht. Meine Frau ziemlich sicher auch nicht, so oft kann sie sich gar nicht verklickt haben. Wer dann?

    Und warum macht er seinen "Sicheren Browser" nicht unter Firefox, Vivaldi, Iron oder, wenn er partout nicht will, unter Edge? Warum gerade den Internet Explorer 11? Der, den ich als einzigen gar nicht installiert habe - aber auch gar nicht deinstallieren kann, wie ich eben bemerkt habe.
     
  3. Weini

    Weini Administrator Mitarbeiter

    Ich komme ja aus dem Kichern gar nicht mehr raus.

    Ich habe ein wenig nachgedacht, warum Kaspersky so auf den Internet Explorer steht. Dann habe ich mal nachgesehen, welcher Browser als Standardbrowser eingetragen ist. Aha! Edge. Edge, nicht Internet Explorer? Ja, Edge.

    Ich hatte seit jeher den Firefox als Standardbrowser eingestellt. So einfach, dass mein Mausi sich da vertan haben könnte, ist die Umstellung nicht. Einige Frage drängen sich auf:
    1. Wer zur Hölle hat Edge als Standardbrowser festgelegt?
    2. Warum nimmt Kaspersky, wenn schon nicht den auslösenden Browser nicht den Standardbrowser?
     
  4. garfield36

    garfield36 Botschafter

    Pinky und Brain haben ausgedient, Kasper strebt jetzt die Weltherrschaft an. ;)
     
  5. Weini

    Weini Administrator Mitarbeiter

    Nur zur Info: Seit ich FF wieder als Standardbrowser eingestellt habe, funktioniert wieder alles wie gewohnt. Die obigen Fragen bleiben offen...
     
  6. garfield36

    garfield36 Botschafter

    Der Vorhang wird geschlossen und alle Fragen bleiben offen.
     
  7. phips243

    phips243 Botschafter

    Also, wenn ich es von meinem "Haupt-PC" richtig in Erinnerung habe (habe Kasperky zwar auch auf dem EBV-Rechner, aber damit gehe ich praktisch nichts ins WWW) reicht ein Klick, um die Nutzung des sicheren Browsers dauerhaft anzuordnen. Also Kaspersky fragt einmal und wenn man einwilligt, wird dann die Funktion dauerhaft ausgeführt, wenn der betreffende Fall eintritt, dessentwegen Kasperky meint, ein sichrere Browser sei nötig - sprich, bei den meisten (kurioserweise bei mir aber nicht bei allen) Zahlungsvorgängen.

    Den Internetexplorer wollte mir Kaspersky aber noch nie aufschwatzen (ich nutze hauptsächlich Chrome).
     
  8. Philipp

    Philipp Administrator Mitarbeiter

  9. Weini

    Weini Administrator Mitarbeiter

    Na toll, eine Sache möglicherweise geklärt. Langsam wird mir das System unheimlich. Ich werde morgen gleich mal die Energiespareinstellungen durchsehen...

    Warum aber nimmt Kaspersky dann doch den IE.
     
  10. Katervater

    Katervater Botschafter

    Genau deshalb liebe ich Windows 7 nach dem Ende des Mainstream Supports besonders: Nur noch Security Updates, keine Beglückung mit allerlei Mist.
     
    Hajo24 und holzi gefällt das.
  11. enjoy

    enjoy Botschafter

    nun, auch mit dem kumulatives Update (KB4015438), welches überraschenderweise gestern unter Windows 10 installiert wurde, wurde bei mir keine Änderung bei meinen Einstellungen der Standard-Software durchgeführt, ich hoffe, dass dies auch bei den kurz bevorstehenden Creators Update so bleibt - was sich zeigen wird
    aus meinen Bauchgefühl würde ich die "Schuld" bei Kaspersky suchen, kann mich aber irren
     
  12. Weini

    Weini Administrator Mitarbeiter

    Ich bin nicht der einzige Betroffene. Und ich bin hinsichtlich Windows dir kompetezmäßig deutlich unterlegen. Alles ist möglich, aber es scheint mir so, als ob für alle Seltsamkeiten der letzten Wochen Kaspersky herhalten sollte. Ist Kaspersky tatsächlich zu omnipotent?

    Zweitens habe ich vor wenigen Minuten ein Systeminformatin gefunden. In der mir Microsoft mitteilt, man habe den Standardbrowser auf Edge umgestellt wurde, weil der eingestellte bei einem der letzten Updates als "nicht ausreichend kompatibel" erkennbar gewesen sein soll. Die Info war für mich nicht gleich sichtbar, ein wenig versteckt. Sorry.
     
  13. enjoy

    enjoy Botschafter

    ???
    hast du ein paar Infos mehr zu der Systeminfo?
     
  14. Weini

    Weini Administrator Mitarbeiter

    Alles, was ich hätte, war die o.a. Meldung, die dich mit einigen Berichten im Web ziemlich deckte.

    Mehr habe ich leider nicht mehr. Ich schau morgen aber gerne nochmals nach...
     
  15. GutLicht

    GutLicht Botschafter

    +1

    vor allem, seit M$ es aufgegeben hat, mir das "Upgrade" auf Win 10 mit allen denkmöglichen Mitteln aufoktroyieren zu wollen ...

    Ich geniesse die Situation. Stabiles System, kann - fast - alles, was ich brauche, und lässt mich in Ruhe arbeiten. jetzt hoffe ich, dass sich auch die Produzenten der diversen Viren- und Erpresser-Trojaner verstärkt Win 10 und Edge-Usern widmen und die rückständigen win 7 user wie mich als uninteressant einstufen. sie können es stattdessen ja gerne *analog* an meiner Wohnungstür mit dem "Enkel-Trick" versuchen ... har har!

    win 7 wird - ohne Anti Virus-Software (nur Defender) - noch lange bei mir laufen. Nächstes Ziel ist dann 100% Adobe-frei. Das wird voraussichtlich mit der nächsten neuen kamera erledigt sein (da fliegt dann Lightroom raus). der ominöse flashplayer ist ja schon Geschichte, genauso wie der Scheunentor-Akrobat ...

    und eines wahrhaft * guten Tages* werde ich dann auch noch Apple iTunes und Apple *BONJOUR* ... *auf Nimmerwiedersehen* wünschen ... "schönen Tach noch!" :-)

    und er lebte glücklich und zufrieden bis ans Ende aller Tage als *Hausherr* auf seinem eigenen System, statt als *zahlender Untermieter*.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22 März 2017 um 08:30 Uhr

Diese Seite empfehlen