1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Welches Netzteil für Ryzen Threadripper?

Dieses Thema im Forum "Hardware IT" wurde erstellt von Philipp, 6 Dezember 2017 um 17:54 Uhr.

  1. Philipp

    Philipp Administrator Mitarbeiter

    Jetzt wird es ernst. Mein Threadripper will endlich einige Threads rippen, aber es fehlen noch einige Komponenten. Beim Netzteil bin ich mir jetzt nicht sicher, was ich da eigentlich nehmen soll.

    Das fängt schon damit an, das dieses System gleich 2 ATX12V Leitungen (1x 8-Pin & 1x 4-Pin) benötigt. In die nähere Auswahl ist jetzt das Seasonic Focus Plus Platinum 850W gekommen.

    Ist das empfehlenswert oder gibt es bessere Alternativen?
     
  2. wrx.mike

    wrx.mike Moderator Mitarbeiter

    Ich habe schon sehr gute Erfahrungen mit Seasonic Netzteilen gemacht, die haben schon vor vielen Jahren semipassiv gekühlte Netzteile gut umgesetzt. Keine Ahnung ob dieses Feature hier unbedingt erwünscht bzw. zwingend erforderlich ist.
    Sonst, die üblichen Verdächtigen: Enermax, Antec, Raidsonic
     
    Weini und Philipp gefällt das.
  3. Philipp

    Philipp Administrator Mitarbeiter

  4. Philipp

    Philipp Administrator Mitarbeiter

    Jetzt habe ich das Seasonic Netzteil bestellt. Von den Anschlüssen hier dürfte es die beste Lösung sein:
    sea850w.jpg

    Sogar eine dritte Grafikkarte sollte funktionieren ;). Wobei ich die zweite Grafikkarte nicht im SLI-Modus sondern für Virtualisierung verwende (über GPU Passthrough)
     
    wrx.mike und Weini gefällt das.
  5. wrx.mike

    wrx.mike Moderator Mitarbeiter

    Gute Wahl!
    Musst dann unbedingt davon berichten :-)
     
  6. Philipp

    Philipp Administrator Mitarbeiter

    Jetzt fehlt eigentlich noch nur eines: Arbeitsspeicher. Wenn da nicht die extrem hohen RAM Preise wären :cry:

    Ich denke, ich werde mit 2x 16GB beginnen, um das System in den nächsten Wochen/Monaten auf die Vollausstattung zu bringen. Bleibt nur die Frage, welchen Speicher ich nehmen soll?

    Kingston:
    Kingston ValueRAM DIMM 16GB, DDR4-2400, CL17-17-17-32, ECC

    oder Samsung:
    Samsung DIMM 16GB, DDR4-2400, CL17-17-17, ECC (M391A2K43BB1-CRC)

    oder doch was ganz anderes? Wichtig ist, das nachgekaufte RAM Module mit den bereits installierten Modulen perfekt harmonieren.
     
  7. Weini

    Weini Administrator Mitarbeiter

    Welche da sind? ;)
     
  8. garfield36

    garfield36 Botschafter

    Das habe ich in der Computersteinzeit gehört. Heutzutage kann man sowohl Frequenz als auch Latenzen im UEFI/BIOS einstellen.
     

Diese Seite empfehlen