Grafikkarte: Beschnittene Radeon RX 560 im Handel
Veröffentlicht am: 06.12.2017 08:39:52

AMD hat die technischen Daten der Radeon RX 560 verändert: Statt mit 1.024 Rechenkernen dürfen Partner die Polaris-basierte Grafikkarte auch mit nur 896 Shadern verkaufen. Bisher sind diese Modelle als Radeon RX 560D angeboten worden.

Von Golem:
Schon beim aktuellen Aldi-PC haben wir uns gewundert: Laut Datenblatt steckt im Medion Akoya P56000 eine Radeon RX 560. Wie aber unter anderem der Test bei Computerbase zeigt, weist die Grafikkarte nur 896 Shader-Rechenwerke auf. Ein Blick in die Spezifikationen bei AMD offenbart, dass dieses Modell eigentlich mit 1.024 ALUs ausgestattet sein sollte. Die 896-Kern-Version wurde bisher als Radeon RX 560D verkauft, vorrangig in China.

Zwischenzeitlich änderte AMD heimlich die technischen Daten der Radeon RX 560, diese kann nun 1.024 oder 896 Shader haben. Obendrein ist beim Modell mit weniger ALUs auch der Chiptakt geringer, Kunden erhalten also eine etwa 10 bis 15 Prozent langsamere Grafikkarte. Sapphire verkauft die Radeon RX 560 Pulse in zwei Versionen: Die mit der Seriennummer 11267-00 nutzt 1.024 Kerne bei bis zu 1,3 GHz und die mit der Seriennummer 11267-18 nur 896 Rechenwerke mit bis zu 1,226 GHz. Ärgerlich: In unserem Preisvergleich ist das 11267-18-Modell zwar als Radeon RX 560D aufgeführt, die einzelnen Shops aber nutzen mal RX 560 und mal RX 560D als Bezeichnung.


Weiter lesen


Gedruckt von Warp2Search.at (https://www.warp2search.at/news/story/grafikkarte_beschnittene_radeon_rx_560_im_handel.html)