Leise, schnell und bedarfsweise auch hungrig: MSI GeForce GTX 1080 Ti Gaming X 11G im Test
Veröffentlicht am: 20.04.2017 09:34:57

Toms Hardware hat die MSI GeForce GTX 1080 Ti Gaming X 11G Grafikkarte getestet

Nein, kleckern ist nicht ihr Ding und MSI setzt ja gern noch einen drauf, wenn die Spezifikationen der Standard- bzw. Referenzmodelle ("Nvidia GeForce GTX 1080 Ti 11GB im Test") nicht pompös genug erscheinen. Warum auch nicht, solange man die Folgen der Überernährung noch gut im Griff hat? Mit einem Power Target von über 330 Watt und einem wuchtigen Kühler schaut man recht optimistisch drein. Und genau dort wollen wir auch im Test ansetzen.

Da die eigentliche Performance aller Boardpartnerkarten eher vom tatsächlich erreichten Boost-Takt, und somit ursächlich von der Kühlung, dem Power Target und vor allem auch der Güte des jeweiligen Chips abhängen, ist jeder nur auf Benchmarkbalken basierende Test eher eine auf Zufällen basierende Momentaufnahme eines einzelnstehenden Exemplars. Genau deshalb haben wir den Schwerpunkt dieser Einzelreviews vor allem auf die eigentliche technischen Umsetzung jedes Modells gelegt und dies mit unserem Equipment auch sehr gut dokumentieren können.


Weiter lesen


Gedruckt von Warp2Search.at (https://www.warp2search.at/news/story/leise_schnell_und_bedarfsweise_auch_hungrig_msi_geforce_gtx_1080_ti_gaming_x_11g_im_test.html)