Nvidia Geforce Volta laut Gerüchten nur mit GDDR5X-Speicher
Veröffentlicht am: 18.06.2017 15:15:14

Auf die aktuellen Pascal-Grafikkarten soll innerhalb des nächsten Jahres eine neue Grafikkartengeneration folgen

Von PC Games Hardware:
Diese soll laut Fudzilla nicht auf die nächste Generation der Speichertechnik setzen, sondern stattdessen nur den bereits veröffentlichten GDDR5X-Videospeicher verwenden. HBM2 ist zu teuer, während GDDR6 noch auf sich warten lässt. Allerdings ist sich Fudzilla nicht sicher, ob es sich um Volta handeln muss.

Wird Nvidia bei den kommenden Grafikkarten der Volta-Architektur nur auf GDDR5X-Videospeicher setzen? Davon geht jedenfalls die englischsprachige Webseite Fudzilla.com aus, basierend auf nicht näher genanten "gut informierten Quellen". Für den kommenden GDDR6-Videospeicher, welcher unter anderem von Micron, SK Hynix und Samsung angeboten wird, erscheine Volta zu früh. Frühere Gerüchte gingen davon aus, dass Volta entweder mit GDDR6- oder mit HBM-2-VRAM erscheinen wird. SK Hynix, der drittgrößte Hersteller von DRAM-Speicherchips, sprach in einer Pressemitteilung von der Veröffentlichung einer High-End-Grafikkarte mit GGDR6-Speicher, welche Anfang 2018 erscheinen soll. Falls Fudzillas Behauptungen stimmen und falls AMD nicht unerwartet ein GDDR6-Produkt anbieten wird, müsste demnach dieses Produkt eine Nvidia-Grafikkarte für professionelle Anwender sein.


Weiter lesen


Gedruckt von Warp2Search.at (https://www.warp2search.at/news/story/nvidia_geforce_volta_laut_geruechten_nur_mit_gddr5x_speicher.html)