Windows 10 Creators Update: Microsoft erforscht Ursachen der technischen Probleme bei Spielen
Veröffentlicht am: 12.09.2017 10:03:27

Das Windows 10 Creators Update hat vielen Spielern Framerate-Einbrüche und Ruckler bei beliebten Spielen wie Battlefield 1, Overwatch und Rocket League eingebracht - auch wenn die Hardware weit über den Systemanforderungen lag

Von PC Games Hardware:
Viele Spieler beschweren sich bei dem Creators Update für Windows 10 über technische Probleme wie etwa Framerate-Einbrüche und Ruckler. Diese Probleme traten erst nach der Installation des Updates auf. Beliebte Spiele wie Battlefield 1, Overwatch und Rocket League sind davon betroffen, auch wenn die verwendete Hardware weit über den Systemanforderungen liegt. Eine Neuinstallation der Grafikkartentreiber oder das Deaktivieren des Game-Modus sollen laut Berichten nicht weiter helfen.

Microsoft hatte bisweilen auf die Probleme nicht offiziell reagiert und so fühlten sich die Spieler mit ihrem Ärger allein gelassen. Jetzt hat sich ein Microsoft-Entwickler im Feedback-Hub von Windows 10 zu Wort gemeldet. Dieser erklärt laut der Webseite MS Power User, dass "mehrere unterschiedliche Problemursachen, die sich als Ruckeln in Spielen bemerkbar machen" aufgespürt wurden.


Weiter lesen


Gedruckt von Warp2Search.at (https://www.warp2search.at/news/story/windows_10_creators_update_microsoft_erforscht_ursachen_der_technischen_probleme_bei_spielen.html)